Management

Management

Ingo
Rieper
Geschäftsführer (CFO)

Ingo Rieper, Jahrgang 1967, trägt seit 11. August 2014 als Chief Financial Officer (CFO) die kaufmännische Gesamtverantwortung für die Handelsblatt Media Group einschließlich der übergreifenden Zentral- und Servicebereiche (Controlling, Personal, Finanz- und Rechnungswesen, IT und Verwaltung).

Vor seiner Berufung in die Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt war Ingo Rieper zehn Jahre bei der Ströer Media AG tätig. Davon war er sieben Jahre als CFO bei Ströer in der

Deutschlandgeschäftsführung, sowie CFO beim drittgrößten deutschen Onlinevermarkter Ströer Digital Group. Zudem vertrat Ingo Rieper die Ströer Media AG als Vorstand im Fachverband Außenwerbung e.V. (FAW) und fungierte als Board Member der Ströer Türkei.

Vor Ströer leitete Ingo Rieper drei Jahre einen Vertriebskanal der Consors Discount Broker AG in Madrid und arbeitete davor mehrere Jahre in kaufmännischen Führungsfunktionen bei Sat.1 und bei der KPMG Deutsche Treuhand AG.

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Gerrit
Schumann
Geschäftsführer & Chief Digital Officer

Gerrit Schumann, Jahrgang 1973, ist seit dem 9. Januar 2017 als Chief Digital Officer (CDO) für den Ausbau aller digitalen Angebote der Handelsblatt Media Group verantwortlich. 

Nach seinem Informatik-Studium hat Gerrit Schumann 1996 zusammen mit drei weiteren Jungunternehmern die Kölner Firma element 5 AG gegründet. Das erfolgreiche Start-Up, das Softwarefirmen individuelle eCommerce-Lösungen und Marketing-Dienstleistungen für den Versand ihrer Computerprogramme über das Internet anbot, wurde 2004 von dem US-Konzern Digital River Inc. gekauft. Schumann wurde in den Vorstand berufen und hat nach der Übernahme das Europa-Geschäft von Digital River geleitet und ausgebaut.

2007 gründete er mit Music Networx sein zweites Start-Up, das Live-Mitschnitte von Konzerten produzierte und sowohl digital als auch auf USB Sticks vor Ort vertrieb. Das Unternehmen firmierte in 2009 um in die Simfy AG und brachte den ersten werbefinanzierten Musikstreaming-Dienst für Deutschland, Österreich und die Schweiz auf den Markt. Im Jahr 2013 wechselte Schumann zum international agierenden Streaming-Anbieter Deezer, war dort als Chief International Officer tätig und verantwortete von London aus den weltweiten Ausbau des operativen Geschäfts.

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Frank
Dopheide
Geschäftsführer Kundenentwicklung und Markenführung

Frank Dopheide, Jahrgang 1963, ist seit 1. August 2014 als Geschäftsführer Kundenentwicklung und Markenführung bei der Handelsblatt Media Group für die Vermarktung, die Kommunikationsberatung 360 Grad sowie den Veranstaltungsbereich Face-to-Face verantwortlich. 

Seine Karriere startete Frank Dopheide Anfang der 90er Jahre, wo er zunächst als Texter und später als Kreativdirektor in verschiedenen großen deutschen Werbeagenturen tätig war. 2003 wurde er als erster Kreativer in der Agenturgeschichte von Grey Worldwide als Chairman an die Spitze der Agentur berufen. Unter seiner Führung gewinnt Grey die ersten Löwen in Cannes und steigt erstmals in die Top 10 der kreativsten Agenturen auf. 

2011 macht sich Frank Dopheide mit der Deutschen Markenarbeit selbständig, Deutschlands erster Adresse für Managermarken. 

Gleichzeitig beruft ihn die Agenturgruppe Scholz & Friends ins Strategy Board und ernennt ihn zum Chairman von Scholz & Friends Düsseldorf. 

Die Handelsblatt Media Group hat sich mit dem Einstieg von Frank Dopheide in die Geschäftsführung mehrheitlich an der Deutschen Markenarbeit beteiligt und bündelt hier verlagsunabhängige Angebote für Manager und ihre Markenthemen. Dopheide bleibt der Agentur als Gründer und Gesellschafter weiterhin eng verbunden. 

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen

Chefredaktion Handelsblatt

Sven
Afhüppe
Chefredakteur Handelsblatt

Sven Afhüppe, Jahrgang 1971, ist seit Januar 2015 Chefredakteur des Handelsblatts in Düsseldorf. 

Seine journalistische Tätigkeit begann Sven Afhüppe nach erfolgreichem Abschluss der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten im Jahr 1999 als Redakteur bei der WirtschaftsWoche in Düsseldorf. Für das Wirtschaftsmagazin wechselte er Anfang 2000 als Hauptstadtkorrespondent nach Berlin. Ab 2004 war er in gleicher Position beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel tätig, bevor er im Jahr 2006 ins Berliner Büro des Handelsblatts wechselte. 

Dort war er zunächst wirtschaftspolitischer Korrespondent, bevor er im Jahr 2008 die stellvertretende Leitung der Parlamentsredaktion übernahm. Im Oktober 2011 wechselte er als stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts nach Düsseldorf. Es folgte im Januar 2015 die Berufung zum Chefredakteur der Wirtschafts- und Finanzzeitung, die er gemeinsam mit Hans-Jürgen Jakobs als Doppelspitze führte. Seit Januar 2016 ist er alleiniger Chefredakteur des Handelsblatts. Der Diplom-Volkswirt ist Mitglied der Atlantik-Brücke. 

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Sebastian
Matthes
Stellvertreter des Chefredakteurs & Head of Digital

Sebastian Matthes, Jahrgang 1977, ist seit Anfang 2018 Stellvertreter des Chefredakteurs und Head of Digital des Handelsblatts. 

Davor baute der Digitalexperte als Gründungschefredakteur die HuffPost Deutschland zu einer wichtigen Stimme unter den deutschen Nachrichtenseiten auf. Vor seinem Wechsel zur HuffPost war er Ressortleiter bei der WirtschaftsWoche. In dieser Rolle beschäftigte er sich intensiv mit künstlicher Intelligenz, digitalen Entwicklungen in der Wirtschaft, Medien-Innovationen und erneuerbaren Energien. 

Davor arbeitete Sebastian Matthes unter anderem für die Financial Times Deutschland, den Norddeutschen Rundfunk und die Neue Zürcher Zeitung. In den vergangenen Jahren unterrichtete er zudem als Dozent an Journalisten- und Hochschulen – darunter beispielsweise an der Hamburg Media School. Sebastian Matthes hat Volkswirtschaftslehre und Politologie studiert und die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten absolviert.

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Thomas
Tuma
Stellvertretender Chefredakteur

Thomas Tuma, Jahrgang 1964, ist seit Ende 2013 stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts und Chefredakteur des Handelsblatt Magazins. 

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule (DJS) sowie einem Journalistik-Studium in München und Washington D.C. startete Thomas Tuma seine Karriere als freier Journalist bei der Münchner Abendzeitung sowie als Autor beim G+J-Magazin Tango in Berlin.

Nach einjähriger Station beim Stern wechselte er 1996 zum Nachrichtenmagazin Der Spiegel, wo er zunächst als Wirtschafts- und Medienredakteur tätig war, später als Autor. Von 2002 bis 2013 leitete er das Wirtschafts- und Medienressort des „Spiegel“.

Tuma wurde unter anderem mit dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis (2011) und dem Friedrich-Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus (2012) ausgezeichnet. 

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Peter
Brors
Stellvertretender Chefredakteur

Peter Brors, Jahrgang 1966, ist seit Februar 2008 stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts. 

Der Diplom-Kaufmann Peter Brors hat die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten absolviert und im Oktober 1995 seine Karriere beim Handelsblatt begonnen; zunächst als Redakteur und Reporter, später als Chefreporter. Von Februar 2007 bis Januar 2008 war er als NRW-Korrespondent beim manager magazin tätig, ehe er im Februar 2008 zum stellvertretenden Chefredakteur des Handelsblatts berufen wurde. 

Seit August 2013 leitet Peter Brors die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten und war neben seiner Funktion als Schulleiter zudem drei Jahre als Personalchef der Handelsblatt Media Group tätig. 
Im Mai 2016 wechselte er als stellvertretender Chefredakteur zurück in die Handelsblatt-Redaktion. 

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen

Chefredaktion WirtschaftsWoche

Miriam
Meckel
Herausgeberin WirtschaftsWoche

Prof. Dr. Miriam Meckel, Jahrgang 1967, ist seit April 2017 Herausgeberin der WirtschaftsWoche. Zuvor hat sie die WirtschaftsWoche knapp drei Jahre als Chefredakteurin geführt. 

Die studierte Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin sowie Sinologin startete als Fernsehjournalistin bei WDR, RTL und Vox, bevor sie 1995 eine Professur für Journalistik an der Universität Münster übernahm. Von 2001 bis 2005 war Miriam Meckel als Regierungssprecherin und Staatsekretärin für Medien, Europa und Internationales beim Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen tätig, danach wechselte sie zurück in die Wissenschaft. 

Seit 2005 ist sie Direktorin des Instituts für Medien- und Kommunikationsmanagement der Universität St. Gallen. Im Oktober 2014 wurde die Publizistin und Autorin zahlreicher Wissenschafts- und Sachbücher zur Chefredakteurin der WirtschaftsWoche berufen.  

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Beat
Balzli
Chefredakteur WirtschaftsWoche

Beat Balzli, Jahrgang 1966, ist seit April 2017 Chefredakteur der WirtschaftsWoche. 

Vor seinem Wechsel zur WirtschaftsWoche war der Schweizer Journalist Beat Balzli seit 2013 stellvertretender Chefredakteur der Welt-Gruppe. Dort verantwortete er die Welt am Sonntag. Zuvor war der studierte Volks- und Betriebswirt drei Jahre als Chefredakteur der Schweizer Handelszeitung sowie viele Jahre als Redakteur beim Nachrichtenmagazin Der Spiegel, bei der Schweizer SonntagsZeitung und dem Schweizer Nachrichtenmagazin Facts tätig. 

Für seine redaktionelle Tätigkeit hat er mehrere Preise erhalten, unter anderem den Helmut Schmidt Journalistenpreis (2008), Henri Nannen-Preis (2009), Herbert Quandt Medien-Preis (2009) und den Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik (2010). 

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen
Hauke
Reimer
Stellvertretender Chefredakteur

Hauke Reimer, Jahrgang 1962, ist seit Mai 2015 stellvertretender Chefredakteur der WirtschaftsWoche.

Hauke Reimer startete seine Karriere bei der WirtschaftsWoche 1997 als Finanzmarkt-Korrespondent in Frankfurt und übernahm 2003 die Leitung des Frankfurter Büros. Im selben Jahr gewann er auch den Helmut-Schmidt-Journalistenpreis für einen Artikel über Hedgefonds-Manager.

Seit Februar 2008 leitet er das in Düsseldorf und Frankfurt angesiedelte WirtschaftsWoche-Ressort „Geld & Börse“ und ist seit 2015 stellvertretender Chefredakteur.

Vor seiner Zeit bei der WirtschaftsWoche war der Volkswirt und Diplom-Journalist bei der Westfälischen Rundschau in Dortmund und der Nachrichtenagentur vwd tätig.

+ Mehr anzeigen - Weniger anzeigen