Pressemitteilung Düsseldorf den 14.01.2013 Handelsblatt Fachmedien

100. Ausgabe „Der Aufsichtsrat“

Der spektakuläre „Mannesmann“-Prozess des Jahres 2004 in Düsseldorf rückte schlagartig ein Thema in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, das bis dahin nur wenige Kommentatoren beschäftigt hatte: die Verantwortung und Pflichterfüllung von Aufsichtsräten.

Zeitgleich mit diesem Ereignis erschien in Düsseldorf die erste Ausgabe der Fachinformation „Der Aufsichtsrat“. Sie liefert nunmehr im 10. Jahrgang monatlich aktuelle Informationen und Praxisbeiträge, die Mitglieder von Aufsichtsräten und Beiräten heute benötigen, um den gestiegenen Anforderungen an die Ausübung ihrer Mandate gerecht zu werden. In dieser Woche erscheint die 100. Ausgabe mit Beiträgen der Herausgeber zur gegenwärtigen Entwicklung.

Auch in seinem 10. Jahrgang hat die Grundidee von „Der Aufsichtsrat“ nichts von ihrer Aktualität eingebüßt, so Dr. Annette Jünger-Fuhr, verantwortliche Redakteurin der Zeitschrift: „Von Mandatsträgern wird heute erwartet, dass sie durch ständige Weiterentwicklung ihrer Fachkompetenz einen qualitativen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten können. Dabei unterstützt sie ‚Der Aufsichtsrat‘ mit grundlegenden Informationen – und das wird auch in Zukunft unser zentrales Anliegen bleiben.“

Die zurückliegende Wirtschafts- und Finanzkrise sowie die aktuelle Entwicklung in Europas Ökonomien zeigen, dass ein Medium wie „Der Aufsichtsrat“ auch in Zukunft gebraucht wird, betont im Namen der Herausgeber deren Geschäftsführer Professor Dr. Dr. Manuel René Theisen: „Wir erleben seit Jahren eine stärkere Globalität der Corporate Governance-Diskussion. Das hat direkte Konsequenzen für die in Deutschland stark mittelständisch geprägten Unternehmen. Auch in den Unternehmen hat sich viel verändert: Eine neue ‚Generation Aufsichtsrat‘ wächst heran, die in eine gemeinsame Führungs- und Überwachungsdiskussion eingebunden sein will.“

Die Fachinformation „Der Aufsichtsrat“ liefert monatlich auf 16 Seiten betriebswirtschaftliche und juristische Fachinformationen, die journalistisch aufbereitet und auf die Bedürfnisse der Mandatsträger zugeschnitten werden. Die 100. Ausgabe macht mit 20 Seiten Umfang und Beiträgen der sechs Herausgeber insoweit eine Ausnahme. Als zeitlich begrenztes Angebot kann die vollständige 100. Ausgabe auch als E-Paper auf www.aufsichtsrat.de gelesen werden.

Die Themen und Beiträge des aktuellen Heftes:

  • Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen: Quo vadis? 10 Thesen zur Zukunft des Aufsichtsrats
  • Dr. Arno Mahlert: Die Verantwortung der Aufsichtsräte
  • Prof. Dr. Holger Fleischer: Rechtsschutz gegen fehlerhafte Aufsichtsratsbeschlüsse
  • Prof. Dr. Roderich C. Thümmel: Aufsichtsratshaftung – Das überschätzte Risiko
  • Prof. Dr. Hartwig Henze: Tendenzen in der aktuellen Rechtsprechung
  • Dr. Christoph Achenbach: Personelle Zusammensetzung von Beiratsgremien im Mittelstand

 

Sie möchten ein Interview mit Prof. Dr. Dr. Manuel R. Theisen z. B. zur Entwicklung und Zukunft der Aufsichtsratstätigkeit führen? Gerne sind wir bei der Terminvereinbarung behilflich.


Kontakt:

Kerstin Jaumann
Referentin Unternehmenskommunikation/
Pressesprecherin
Tel.: +49 (0)211 – 887 1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de