Pressemitteilung Düsseldorf den 14.01.2013 Handelsblatt Online

Crash-Kurs: Handelsblatt Online startet neues Video-Format mit Wirtschafts-Kabarettist Robert Griess

Egal ob AAA, ESM, Derivate oder Swaps – der bekannte Kabarettist Robert Griess erklärt ab sofort auf Handelsblatt Online komplexe Begriffe der Wirtschafts- und Finanzwelt auf satirisch-unterhaltsame Weise. „Wirtschaft muss nicht immer knochentrocken sein“, kommentiert Handelsblatt Online-Chefredakteur Oliver Stock das neue Video-Format „Crash-Kurs“. Sowohl Profis als auch Laien soll damit ein neuer Blick auf die Welt der Wirtschaft und Finanzen eröffnet werden, bei dem auch herzlich gelacht werden darf.

Als schräger Business-Coach André von Ascheberg-Aldenhoven verbindet Griess in den 90-sekündigen Videos treffsicheren Humor mit komplexem Wirtschafts- und Finanzwissen: So steht seiner Aussage nach „AAA  – Triple A“ für „Absolut Außergewöhnliche Alleskönner“ und er erläutert ebenso pointiert wie detailliert, dass Rating-Agenturen ursprünglich aus Ratingen stammen und ihre Ratings raten. Darüber hinaus werden Aktien mit Pfandflaschen und der ESM mit einer Pizza verglichen. Die einzelnen Folgen können unter www.handelsblatt.com/crash-kurs abgerufen werden.

Auch die Handelsblatt Online-Leser sind zum Mitmachen aufgerufen: Sie können ihre Wunschbegriffe, die von Herrn von Ascheberg-Aldenhoven erklärt werden sollen, per E-Mail an crash-kurs@handelsblatt.com senden.

Der Kölner Kabarettist Robert Griess alias André von Ascheberg-Aldenhoven ist auf allen wichtigen Kleinkunstbühnen der Republik zu sehen. Daneben tritt er auch auf zahlreichen Events, Galas und Kongressen auf. Neben politischen Themen widmet er sich in seinen Programmen insbesondere auch Wirtschaftsthemen: Kaum ein Kabarettist in Deutschland kann die Finanzkrise, die Globalisierung, Unternehmens-Fusionen oder Survival-Trainings für Manager so hochkomisch umsetzen wie Robert Griess.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Referentin Unternehmenskommunikation/
Pressesprecherin
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de