Pressemitteilung Düsseldorf den 16.12.2016 Handelsblatt

Handelsblatt stellt die „Menschen des Jahres 2016“ vor

Das Handelsblatt stellt in seiner heutigen Ausgabe die bedeutendsten „Menschen des Jahres 2016“ vor, die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft maßgeblich durch ihr Wirken beeinflusst haben. In insgesamt 20 Kategorien hat eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart und Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe die Gewinner und Verlierer des Jahres 2016 gekürt.

Die Jury besteht zudem aus Handelsblatt-Chefreporterin Tanja Kewes, Dorothee Blessing, Deutschlandchefin bei JP Morgan, Thjnk-Geschäftsführerin Karen Heumann und dem Geschäftsführer von Project A Ventures Florian Heinemann, sowie dem Berater Jochen Kienbaum, FDP-Politiker und Ex-Topmanager Thomas Sattelberger, Prof. Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute und Prof. Andrea Römmele von der Hertie School of Governance.

„Das Jahr 2016 war ein außergewöhnliches Jahr, sowohl in der Politik als auch in der Wirtschaft. Alle Menschen, die dieses Jahr besonders geprägt haben, verbindet eins: Sie stehen für radikale Veränderungen – im Guten wie im Negativen“, sagt Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe.

Als prägendste Persönlichkeiten des Jahres werden die drei Staatsoberhäupter Donald Trump, designierter 45. US-Präsident, der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin, Präsident der Russischen Föderation, gekürt und unter dem Titel „Das Jahr der Autokraten“ porträtiert. Als Gegenpol wird Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Anti-Autokratin bzw. „Last Woman Standing“ ernannt.

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, John Cryan, muss seit Amtsantritt seine Fähigkeiten im Krisenmanagement unter Beweis stellen und wird  infolgedessen zum „Krisenmanager des Jahres“ gewählt. Den Titel des „Hoffnungsträger des Jahres“ erhält der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner.

Werner Baumann, Vorstandschef der Bayer AG, verdiente sich durch die geplante Übernahme des US-Agrarkonzerns Monsanto, und der damit größten Übernahme der Wirtschaftsgeschichte, den Titel des „Dealmaker des Jahres“. In der Kategorie „Manager des Jahres“ gewinnt Bill McDermott, Vorstandssprecher SAP, auf nationaler und Amazon-Gründer Jeff Bezos auf internationaler Ebene. Der Thermomix-Boom in diesem Jahr verhilft Jörg Mittelsten Scheid, Ehrenvorsitzender des Beirats Vorwerk & Co. KG, zum ersten Platz der „Familienunternehmer“. Die Kategorie „Gründerunternehmer“ gewinnen die Trivago-Gründer.

Das Jahr 2016 bringt aber nicht nur Gewinner mit sich: So kommt Ex-Premierminister David Cameron durch das Brexit-Desaster nicht um den Titel „Verlierer des Jahres“ herum und die „Enttäuschung des Jahres“ erhält der VW-Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch aufgrund seiner Verwicklung in den Abgas-Skandal.

Alle „Menschen des Jahres 2016“ gibt es in der aktuellen Freitagsausgabe des Handelsblatts (ET: 16.12.2016), die ab sofort zum Copypreis von 3,20 Euro am Kiosk erhältlich ist.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: +49 (0)211 – 887 1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de