Pressemitteilung Düsseldorf den 13.06.2016 Verlagsgruppe Handelsblatt

Handelsblatt und WirtschaftsWoche führen ersten Hackathon erfolgreich durch

Mission:Economy – unter diesem Motto haben Handelsblatt und WirtschaftsWoche ihren ersten Hackathon erfolgreich beendet. Mehr als 80 Entwickler, Designer, Konzepter, Produktmanager, Journalisten und Programmierer haben zweieinhalb Tage im Verlagshaus in Düsseldorf neue mediale Konzepte und Produktideen entwickelt. Sieger des Wettbewerbs mit dem besten Gesamtkonzept ist das Team „Unaite“ mit einem innovativen Chatbot für Nachrichtenwebseiten, der Leserfragen mit Hilfe künstlicher Intelligenz beantwortet. Das Konzept soll weiterentwickelt werden und künftig auf den Webseiten von Handelsblatt und WirtschaftsWoche zum Einsatz kommen.

Alle Teams haben ihre Ideen in dreiminütigen Pitches einer hochkarätigen Jury präsentiert, die aus Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt, Miriam Meckel, Chefredakteurin WirtschaftsWoche, Michael Peters, Mitglied der Geschäftsführung bei 3M Deutschland, Dirk Herzbach, Chef der Start-up-Beratung Next Media Accelerator, Isa Sonnenfeld, Leiterin Google News Lab (DACH), und Prof. Tim Bruysten, Designhochschule Düsseldorf, besteht. Neben dem besten Gesamtkonzept („Best Overall“) wurden noch fünf weitere Teams in verschiedenen Kategorien für ihre Arbeit prämiert.

Gabor Steingart zu der Veranstaltung: „Der Hackathon ist eine gute Gelegenheit, gewohnte Denkschablonen zu durchbrechen und neue Ideen zu entwickeln – oder bereits vorhandene Ideen weiter voranzutreiben. Beides ist hervorragend gelungen und ich freue mich, wenn unsere Sieger-Idee zeitnah auf unseren Webseiten zum Einsatz kommt.“

Alle Informationen rund um den Hackathon der Verlagsgruppe Handelsblatt und die Gewinner-Teams gibt es unter http://hackathon.vhb.de sowie in den Social Media-Kanälen von Handelsblatt und WirtschaftsWoche.

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de