Pressemitteilung Düsseldorf den 20.04.2016 Handelsblatt

IVW Q1/2016: Handelsblatt steigert Abonnement und gesamtverkaufte Auflage

Das Handelsblatt befindet sich auch in 2016 weiter auf Erfolgskurs: Die Wirtschafts- und Finanzzeitung kann als einzige überregionale Tageszeitung ihre gesamtverkaufte Auflage laut der aktuellen IVW-Auswertung im ersten Quartal 2016 um 1.809 auf 123.739 verkaufte Exemplare steigern. Das entspricht einem Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Zum Vergleich: Der Gesamtmarkt der überregionalen Tageszeitungen verliert bei der verkauften Auflage im ersten Quartal um 5,4 Prozent.

Auch in der wichtigen Sparte Abonnement wächst das Handelsblatt erneut gegen den Markttrend und kann seine Stammleserschaft auf 85.046 Abonnenten ausbauen. Damit stieg die Zahl der Abonnenten um 0,63 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal, gegenüber dem Vorquartal (Q4/2015) sogar um rund 1,9 Prozent. Zum Vergleich: Der Gesamtmarkt hat im Bereich Abo gegenüber Vorjahresquartal ein Minus von 4,6 Prozent erzielt. Das heißt konkret: Süddeutsche Zeitung, Welt und Frankfurter Allgemeine Zeitungen haben zwischen 6.000 und 13.000 Abonnenten im ersten Quartal 2016 verloren.

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt: „Das Handelsblatt konnte erneut entgegen dem Markttrend seinen Abonnentenstamm erhöhen. Das macht uns sehr stolz und zeigt, dass wir es mit der Auswahl der richtigen Inhalte, Kreativität und Originalität schaffen, neue Lesergruppen zu erreichen, zu begeistern und für uns zu gewinnen. Auch unser Wirtschaftsclub soll künftig zur stabilen Entwicklung beitragen. Unser Ziel sind begeisterte, engagierte Clubmitglieder und eine Kündigerquote von Null.“

Im Aufwärtstrend befindet sich auch weiterhin das Handelsblatt ePaper: Angesichts des starken Wachstums des Handelsblatt Digitalpasses, der neben dem ePaper auch die Nutzung des digitalen Premiumangebots bestehend aus Handelsblatt Live App, den kostenpflichtigen Premium-Artikeln auf Handelsblatt Online sowie dem Archivzugang umfasst, ist die Zahl der verkauften ePaper von 21.749 im Vorjahresquartal auf 34.403 ePaper im ersten Quartal 2016 gestiegen. Das bedeutet einen Zuwachs von 58,2 Prozent.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: +49 (0)211 – 887 1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de