Pressemitteilung Düsseldorf den 29.06.2016 Verlagsgruppe Handelsblatt

LAE 2016: Handelsblatt und WirtschaftsWoche steigern crossmediale Reichweite unter Top-Entscheidern

Handelsblatt und WirtschaftsWoche, die beiden führenden Titel der Verlagsgruppe Handelsblatt, können laut der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2016 ihre crossmediale Reichweite über die Kanäle Print, Online und Apps gegenüber dem Vorjahr weiter ausbauen.

Das Handelsblatt erzielt über alle Kanäle hinweg eine Reichweite von 558.000 Top-Entscheidern und Top-Managern in Deutschland. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Zuwachs um 95.000 Entscheider (plus 21 Prozent). Erfolgstreiber sind dabei vor allem die Webseite Handelsblatt Online, die ihre Reichweite im vergangenen Jahr um 40 Prozent auf 385.000 Entscheider steigern konnte, sowie die mobilen Handelsblatt App-Angebote für Tablet und Smartphone.

Auch die WirtschaftsWoche kann ihre Position im Zielgruppensegment der Entscheidungsträger weiter ausbauen und legt laut LAE 2016 über die Kanäle Print, Online und Apps um 11 Prozent auf eine Reichweite von 514.000 Unternehmern, Vorständen, Selbstständigen und Top-Managern zu. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag diese Zahl noch bei 466.000 Entscheidungsträgern. Vor allem das Online-Angebot der WirtschaftsWoche konnte punkten und verzeichnet gegenüber Vorjahr einen Reichweiten-Zuwachs von 38 Prozent unter den Entscheidern.

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt: „Die Ergebnisse der LAE 2016 zeigen, dass wir mit meinungsstarkem Journalismus, hoher inhaltlicher Qualität, Kreativität und Originalität immer neue Lesergruppen erreichen und für uns gewinnen können. Die digitale Transformation, auch das kann man den Zahlen entnehmen, schreitet voran. Digitale Angebote gehen stark nach vorn. Wir sind da, wo unsere Leserinnen und Leser sind.“

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de