Pressemitteilung Düsseldorf den 28.06.2017 Handelsblatt

LAE 2017: Handelsblatt steigert Reichweite unter Top-Entscheidern

Das Handelsblatt befindet sich weiter auf Erfolgskurs und baut seine Reichweite unter den Top-Entscheidern und Top-Managern in Deutschland erneut aus. Das geht aus der aktuellen Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE) 2017 hervor, die heute in Frankfurt veröffentlicht wurde.

Laut LAE 2017 wird das Handelsblatt börsentäglich von 299.000 Unternehmern, Selbstständigen und leitenden Angestellten gelesen. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg um 17.000 Entscheider (plus 6 Prozent), womit das Handelsblatt seine Position im Zielgruppensegment weiter stärken kann.

Auch crossmedial legt die Wirtschafts- und Finanzzeitung weiter zu und erreicht über die Kanäle Print, Online und Apps börsentäglich 614.000 Entscheidungsträger in Deutschland. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag die Crossmedia-Reichweite noch bei 558.000 Entscheidern. Das entspricht einer Steigerung um 10 Prozent. Einer der Haupttreiber ist dabei die Webseite Handelsblatt Online, die ihre Reichweite im vergangen Jahr um 6 Prozent auf 409.000 Entscheider steigern konnte.

Gabor Steingart, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Handelsblatt: „Die gestiegenen Reichweiten im Segment der Top-Entscheider unterstreichen die hohe Relevanz von Qualitätsjournalismus. Eine moderne Zeitung wie das Handelsblatt verbindet Information mit Inspiration – Print, Digital und Live. Wir danken unseren Leserinnen und Lesern für ihre Treue und ihr Engagement.“

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse & Kommunikation
Tel.: +49 (0)211 – 887 1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de