Pressemitteilung Düsseldorf den 25.02.2016 WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche erhält Förderpreis der Google Digital News Initiative

Die WirtschaftsWoche erhält für die Entwicklung ihrer innovativen Software „WirtschaftsWoche Pro“ den Förderpreis der Google Digital News Initiative (DNI). WirtschaftsWoche Pro ist eine intelligente Softwarelösung, die ihren Nutzern automatisiert branchenspezifisch kuratierte News aus Forschungseinrichtungen, Institutionen, Universitäten, Unternehmen und ausgewählten Online-Quellen liefert.

Miriam Meckel, Chefredakteurin der WirtschaftsWoche: „Wir freuen uns sehr, dass unser Software-Projekt die internationale Jury der Google Digital News Initiative auf Anhieb überzeugt hat. Dies dokumentiert einmal mehr die Innovationskraft der WirtschaftsWoche.“

Das Produkt dient den Redakteurinnen und Redakteuren der WirtschaftsWoche als automatisiertes Recherche-Tool und liefert einen ständigen Überblick über die neuesten Entwicklungen in ihren jeweiligen Branchen – wie Industrie 4.0, Auto/ Mobilität, eHealth oder Cloud Computing. Die Software lernt mit der Zeit, immer bessere Ergebnisse zu liefern. Davon profitieren die Redakteure bei ihrer Recherche und die Leser erhalten ständig aktuelle vertiefte Branchen-Insights.

Holger Windfuhr, Creative Director der WirtschaftsWoche und Initiator von WirtschaftsWoche Pro: „Bei der Entwicklung des Produkts geht es vor allem darum, die Ergebnisse der lernfähigen Software mit dem Fachwissen unserer Redaktion zusammenzuführen, um ein innovatives Produkt zu bieten.“

Die neu gegründete Google Digital News Initiative ist ein Förderfonds in Höhe von 150 Millionen Euro, der europaweit digitale journalistische Projekte und Innovationen finanziell unterstützt. Ziel der Initiative ist es, die Zukunft des digitalen Journalismus zu fördern. Die Kosten für die Entwicklung und Umsetzung von WirtschaftsWoche Pro werden von der Initiative übernommen.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de