Pressemitteilung Düsseldorf den 20.02.2015 WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche erscheint künftig bereits am Freitag

Die WirtschaftsWoche zieht ab 8. Mai 2015 ihren Erscheinungstag von Montag auf Freitag vor. Damit will WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel den Übergang von der Arbeitswoche ins Wochenende besetzen – noch vor Spiegel, Focus und der Wochenendpresse. Gleichzeitig wird durch die Umstellung die Aktualität des Wirtschaftsmagazins erhöht, da zwischen Redaktionsschluss und Verkaufsstart kein Wochenende mehr liegt.

Ein weiteres wichtiges Kriterium für den vorgezogenen Erscheinungstag ist das veränderte Mediennutzungsverhalten: Wie verschiedene Befragungen unter den Leserinnen und Lesern der WirtschaftsWoche belegen, werden vor allem der Samstag und Sonntag zur Lektüre des Magazins genutzt.

„Wochenende ist Lesezeit. Deshalb liefern wir unseren Leserinnen und Lesern die aktuellsten Informationen und Hintergründe künftig bereits am Freitag – präzise, exklusiv und inspirierend. Unser Ziel ist es, Momentum und Relevanz der WirtschaftsWoche durch diesen Schritt zu steigern und neue Zielgruppen zu erschließen“, sagt Miriam Meckel. „Gleichzeitig wollen wir das Lesevergnügen durch eine größere Vielfalt an journalistischen Formaten, wie beispielsweise Reportagen und Porträts, erhöhen, kontroverse Debatten anregen und unseren Lesern nicht nur Lese- sondern auch Nachdenkstoff bieten.“

Die WirtschaftsWoche erscheint künftig jeden Freitag an rund 9.000 Verkaufsstellen in ganz Deutschland –  von Kiosken über Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen, Supermärkten, Fachgeschäften, Tankstellen bis Bäckereien. Die Abonnenten bekommen ihr Heft wie gewohnt per Post zugestellt. Das digitale eMagazin sowie die WirtschaftsWoche App stehen ab Donnerstagabend in den jeweiligen Stores zum Download zur Verfügung.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de