Pressemitteilung Düsseldorf den 19.12.2013 WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche-Reporterin Melanie Bergermann ist „Wirtschaftsjournalistin des Jahres“

Die WirtschaftsWoche-Reporterin Melanie Bergermann wurde für ihre Recherchen zu den dubiosen Machenschaften der Immobiliengruppe S&K zur „Wirtschaftsjournalistin des Jahres“ 2013 gekürt. Damit wurde der Titel zum ersten Mal an eine Frau verliehen. Dies hat das Fachmagazin „Wirtschaftsjournalist“ heute bekannt gegeben. Insgesamt wurden 46 Journalisten in 7 Kategorien ausgezeichnet.

Melanie Bergermann beeindruckte die 18-köpfige Jury mit zahlreichen exklusiven Enthüllungen – darunter ihre monatelangen Recherchen zu S&K, die sie auch ins Visier Unbekannter brachten. Sie erhielt anonyme Drohungen und stand zeitweise sogar unter Personenschutz. Erst vor wenigen Wochen war die Investigativ-Reporterin ebenfalls für ihre S&K-Recherchen mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wirtschaftspublizistik geehrt worden.

Zu den Preisträgern des „Wirtschaftsjournalist“ gehört auch WirtschaftsWoche-Chefredakteur Roland Tichy: Er wurde in der Kategorie „Wirtschaftspolitik und Gesellschaft“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am 18. März 2014 in der Alten Oper in Frankfurt statt.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Referentin Unternehmenskommunikation/
Pressesprecherin
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de