Pressemitteilung Düsseldorf den 14.07.2016 WirtschaftsWoche

WirtschaftsWoche sucht technikaffine Journalisten und Entwickler für Fellowship-Programm

Die WirtschaftsWoche nimmt am ersten Google News Lab Fellowship-Programm im deutschsprachigen Raum teil und sucht technikaffine Absolventen und Young Professionals, die Interesse an journalistischer Arbeit in einer Wirtschaftsredaktion haben. Das 8-wöchige Förderprogramm, das im September startet und von Google finanziert wird, gibt jungen Journalisten und Entwicklern die Möglichkeit, gemeinsam mit der Redaktion innovative Ideen und neue Erzählformen zu entwickeln. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 22. August 2016.

WirtschaftsWoche-Chefredakteurin Miriam Meckel: „Das Fellowship fördert eine Mischung aus Programmierkenntnissen und Begeisterung für digitale Erzählmöglichkeiten, die großes Potenzial für den Journalismus der Zukunft innehält. Deswegen freuen wir uns ganz besonders auf einen regen Austausch und den frischen Innovationswind.“

Das Stipendienprogramm, das bereits erfolgreich in den USA und Großbritannien durchgeführt wurde, ermöglicht den Bewerbern unter anderem die Mitarbeit in der multidisziplinären Interaktiv-Einheit „WiWo Lab“, die neue journalistische Erzählformen entwickelt und sich dabei mit Formaten wie Big Data, Animation, 3D, Virtual Reality und Gamification beschäftigt. Besonders interessiert ist die WirtschaftsWoche an Fellows, die sowohl programmieren als auch visualisieren können und Ideen für neue Prototypen, journalistische Geschäftsmodelle oder Datenstories entwickeln möchten.

Insgesamt nehmen 16 Medienorganisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an dem Fellowship-Programm teil, dazu zählen neben der WirtschaftsWoche u.a. Spiegel Online, Zeit Online, FAZ.net, Berliner Morgenpost, Rheinische Post, der Standard und die Neue Züricher Zeitung (NZZ). Interessierte Kandidaten können sich über ein Online-Anmeldeformular bewerben, wo es zudem noch weitere Details und Informationen zum Fellowship-Programm gibt.

 

Kontakt:
Kerstin Jaumann
Leiterin Presse und Kommunikation
Tel.: 0211.887-1015
E-Mail: pressestelle@vhb.de